Total im Reisefieber

*** Fiji - East Coast - Melbourne - Great Ocean Road - Adelaide - Uluru - Alice Springs - West Coast *** 17.10. - 08.12.2015 *** + 1 Woche in und um Perth *** In den letzten Tagen habe ich meine große Reise geplant. Große Reise klingt irgendwie falsch, denn meine große Reise war es überhaupt nach Australien zu kommen, aber in meinen zwei Reisemonaten nach meiner AuPair Zeit werde ich noch mal so einige Kilometer hinter mir lassen. Aber genau diese riesen Tour, die eigentlich aus 4 Touren besteht, habe ich geplant, von mehreren Leuten noch mal checken lassen und alle- inklusive dem travel agent neidisch gemacht. Aber das hört sich auch alles echt richtig gut an. Auf jeden Fall habe ich vorhin meine erste Anzahlung gemacht und damit steht es jetzt fest. Bis ich komplett bezahlt habe, können zwar im worst case die Daten noch variieren, weshalb ich jetzt meine Flüge noch nicht buchen kann oder zumindest besser nicht sollte, aber am Liebsten hätte ich schon alles sicher und ich freue mich schon richtig darauf. Auch wenn es dann heißt, dass ich meine Kids und die Familie dann schon verlassen muss, aber bis dahin sind es ja auch noch ein paar Monate. So hat eben alles seine zwei Seiten. Und warum nur müssen die soo weit von Deutschland weg wohnen, dass ich alle wenn überhaupt dann erst in ein paar Jahren wieder sehen kann... Naja ich schweife ab. So weit ist es dann noch lange nicht. 

Im Moment sind hier Winterferien. Die Hälfte habe ich Gott sei Dank schon überstanden, aber es ist schon deutlich anstrengender als meine entspannten Tage allein mit Ingrid. Hier hat grade das financial year gestartet, sodass Kelly in ihrem Job alle Hände voll zu tun hat und auch ständig Termine hat, sodass ich dann auch spontan auf den Kleinen aufpassen muss. Ist an sich ja kein Problem, aber durch seine Schlafenszeiten bin ich dann gezwungen zuhause zu bleiben mit den Kids, was dann schon mal alle Pläne über den Haufen wirft. Dazu kommt noch, dass die beiden Kleinen total erkältet sind und die beiden Großen immer noch beratungsresistent sind, dass man bei 4 Grad Außentemperatur doch bitte eine lange Hose und zumindest einen Pullover anstelle von Shorts und TShirt tragen soll. Aber diese Diskussion führe ich momentan jeden Tag und nicht nur ein mal...

Zwischendurch passieren immer wieder so tolle Kleinigkeiten, bei denen ich mir denke " oh, das muss ich unbedingt erzählen" , aber wenn ich dann am PC sitze, hab ichs schon wieder vergessen. 

Am Dienstag waren Pati und ich mit unseren Jungs im Kino in "Inside out" und ich dachte Kino ist halt Kino. Was soll da schon anders sein. Aber etwas anders ist es tatsächlich. Allein schon wenn man ins Kino rein kommt, riecht es ganz anders. Zwar nach Popcorn, aber nicht süß, sondern nur mit Butter, die Kinotickets sind nicht platzgebunden, wodurch es mit 6 Leuten dann doch schon schwierig wurde Plätze zusammen zu finden und vor dem Film lief ein etwa 5 Minuten langer Vorfilm, der rein gar nichts mit dem Hauptfilm zu tun hat und das hat uns schon sehr verwirrt. Pati und ich waren kurz davor die Kids zu schnappen und aus dem Kinosaal zu gehen, weil wir dachten, wir wären im falschen Film. 


Und Einkaufen im Supermarkt ist hier auch so eine Sache. Ich glaube, dass ich tatsächlich noch nichts darüber geschrieben habe, aber an die Lebensmittelpreise hier kann ich mich immer noch nicht gewöhnen. Für 2 Milch (je 3L), 1 Milch (2L) und ein paar Bananen zahlt man hier ganz schnell 20 Dollar! Das ist hier echt enorm. Einkäufe werden bei uns jede Woche online bestellt und dann geliefert, sodass ich nur zwischendurch Obst, Joghurt und Milch nach kaufen muss, aber selbst dafür zahl ich immer schon zwischen 16 und 40 Dollar. Bin ich froh, dass ich mich hier nicht selbst verpflegen muss und die meisten Mahlzeiten auf meiner Reise auch schon inklusive sind :)


Ganz merkwürdig war letzte Tage, als Pati Weihnachtsplätzchen gebacken hat und mir welche mitgebracht hat. Ja, die waren echt lecker und draußen war es auch ordentlich kalt, aber trotzdem ist der Winter hier anders, viel sonniger und dadurch hat es sich irgendwie falsch angefühlt. Zudem ist auch noch Juli und von zuhause erzählen alle wie heiß es doch im Moment ist. Mich hat heute nur die Nachricht erreicht, dass Tasmanien wahrscheinlich in den nächsten Tagen die kältesten Temperaturen in der Geschichte erleben wird und Schnee nicht ausgeschlossen ist. Schön, dass sich so etwas Besonderes ankündigt, wenn ich hier bin, aber ich kann auch gut darauf verzichten und hoffe, dass es doch nicht eintritt. 

Schnee reicht mir dann doch im Skiurlaub, der schon in drei Wochen ansteht :)


Ich weiss nicht, ob es sonst noch was gibt, aber ich glaube das wars auch schon wieder. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0