15.05.2015 Tasmazia, surf club und noch 1 Monat bis zu meinem Geburtstag :)

Heute war ein richtig schöner Tag! 17 Grad, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein :) Zeit für einen Ausflug! Sonnenbrille nicht vergessen! -aber die liegt ja eh im Auto, denn egal wie bewölkt es an manchen Tagen auch ist, die Sonnenbrille braucht man meistens trotzdem- .

Also sind Pati und ich mit unseren beiden Kleinen auf nach "Tasmazia and the Village of Lower Crackpot". Alleine schon der Weg dahin war es wert. Naja der Weg selbst nicht- mit Geschwindigkeitsbegrenzungen zwischen 25 und 100 km/h war fast alles dabei und hat auch recht häufig zwischen Extremen gewechselt, aber die Aussicht auf den Cradle mountain, die ganze Landschaft und ein Schild, das anzeigt, dass ggf. Schnabeltiere die Straße kreuzen, waren schon was ganz anderes und sehr beeindruckend. Jetzt weiss ich auch schon mal wo ich demnächst hin fahren muss, um wilde Schnabeltiere zu sehen :) Und der Name der Straße ist einfach passend: Nowhere Else Road! Irgendwo im Nirgendwo.

Die Hauptattraktion von Tasmazia sind eigentlich die Labyrinthe- für die Kids waren es aber auf jeden Fall die vielen kleinen Häuser, die echt süß waren. Damit wir den Tag nutzen konnten, ist Ingrids Mittagsschlaf heute mal ausgefallen, bzw. wurde von 2 1/2 Stunden auf eine halbe Stunde im Auto reduziert. Aber trotz allem war sie eigentlich den ganzen Tag richtig gut drauf.

Abends ging es dann noch zum Saisonabschied vom surf club, wobei dann für alle möglichen Verdienste Leute ausgezeichnet wurden. Auf dem Weg dort hin habe ich einen wunderschönen Sonnenuntergang über dem Meer gesehen! Es war traumhaft schön! Und mein Großer, der mit mir im Auto saß meinte, dass einer der schönsten Sonnenuntergänge war, die er je gesehen hat. Die Kids hatten beim surf club ihren Spaß und damit es nicht zu spät wird, bin ich um halb 8 mit Ingrid nach Hause gefahren. (Normalerweise ist sie um die Zeit schon lange im Bett) Um sie die Autofahrt über wach zu halten, haben wir gesungen und was bietet sich bei einem wunderschönen Sternenhimmel besser an als "Twinkle twinkle little star"?! Und obwohl mir mittendrin ein Stuck vom Text fehlt, durfte ich die ganze Rückfahrt singen. Über gut oder schlecht lässt sich dabei streiten, abers Kind war wach und glücklich, also hat es seinen Zweck erfüllt. Zuhause angekommen war sie dann auch so müde, dass sie nach der Geschichte direkt eingeschlafen ist. Aber eine dicke Umarmung und sogar einen Gute- Nacht-Kuss habe ich bekommen. Also war es heute insgesamt ein richtig guter Tag! :) Und obwohl ich früh wach war, keine Mittagspause hatte und sonst abends immer richtig müde bin, bin ich jetzt grade noch recht fit und das, obwohl es gleich schon Mitternacht ist. Also mal ab ins Bett, morgen früh ausschlafen und dann das Wochenende genießen- ich freue mich jetzt schon wieder was zu erleben :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anna (Sonntag, 17 Mai 2015 15:14)

    Haha über das letzte Bild musste ich richtig lachen :D Dieser kleine Ort ist ja super süß! War bestimmt total toll für die Kinder, weil sie dann auch mal die Großen sind.

  • #2

    Pfingstmontag -abend- (Montag, 25 Mai 2015 20:36)

    Habe mir alle Bilder von diesem Ausflug angesehen.
    Nach meinem Eindruck scheint es Dir, wohl am Besten gefallen zuhaben.
    Wenigstens sehe ich Dich immer auf den Bildern lachen. Das scheint mir ein gutes Zeichen zu sein.
    Lisa's wunderschönes Lachen..... :-))
    Von den Kids keine Spur...., aber OK, hat bestimmt Gründe.
    Gruss aus Bottrop. ;-))

  • #3

    Lisa (Dienstag, 26 Mai 2015 00:15)

    Ja Peter, das war auch ein richtig guter Tag und von den Kids haben wir so viele schöne Bilder, aber die darf ich ja nicht einfach online stellen ;) Und auf dem 4. Bild kannst du von Patis Kleinem die Füße sehen ;p

    Liebe Grüße in die Heimat! :)